e.bootis-ERP2

e.bootis-ERP2 (Enterprise Resource Planning)

Die heutige Informationstechnologie ist schnelllebig und daher stoßen ältere IT-Systeme rasant an ihre Grenzen.

Aufgrund dessen entschied man sich in 2005 ein neues Warenwirtschaftssystem im Unternehmen einzuführen.

Dabei sollte die neue Software auf modernsten Technologien basieren und flexibel anpassbar sein sowie die definierten Geschäftsprozesse optimal abbilden.

Im Bereich der Materialwirtschaft musste die Artikelverwaltung unbedingt zwei Mengeneinheiten in Lager und Produktion unterstützen, verschiedene Artikel als SET-Artikel definieren können und aufgrund von Sachmerkmalen eine Zuordnung zu einer Artikelklassifikation ermöglichen.

Innerhalb der einzelnen Vorgänge (z.B. Angebot, Auftrag, Bestellung, Produktionsauftrag, Reklamation, etc.) sollte das neue System die Datenübernahme des Vorgängerbelegs unterstützen und in einer zentralen Übersicht darstellen können.

Nachdem die statistischen Methoden in älteren Systemen starr programmiert waren, sollte das neue Warenwirtschaftssystem flexibel auswertbar sein. Mittels gruppierten Masken können einfache Auswertungen direkt am Bildschirm erstellt und weiter verarbeitet werden. Für größere Auswertungen/Analysen hole ich die Daten mittels „ORACLE SQL“ aus der Datenbank und bereite diese dann im Reportgenerator „SAP Crystal Reports XI“ entsprechend optisch auf.

Neben den vorstehend genannten Punkten war mir bei der Softwareauswahl sehr wichtig, die einzelnen Anforderungen aus den Fachabteilungen zu analysieren und entsprechend zu berücksichtigen.

Mit unserem Anforderungsprofil sowie fachmännischer Unterstützung zur Partnersuche setzte sich die Firma „e.bootis ag“ erfolgreich gegen 4 weitere namhafte Softwarehersteller durch.

Anfang Juli 2006 konnten wir erfolgreich unser neues ERP2-System im Unternehmen einführen und seit dem stetig weiter entwickeln.

 

Pressetext 2011 Anwenderbericht 2007 Pressetext 2005

 

ebootis-ERPII